23.-24. OKTOBER 2018
KALKSCHEUNE BERLIN

Rückblick 2017

Auf dem 5. Fachkongress Industrie 4.0 waren die Teilnehmer unter anderem gefordert, sich mit der Idee von Blockchain im Kontext neuer Geschäftsmodelle und der IOT-Sicherheit auseinanderzusetzen. Außerdem lieferte der Kongress einen Einblick in die japanische Vorgehensweise in Sachen Industrial Internet. 2017 ging der Industrie 4.0-Award an folgende Unternehmen: Robert Bosch GmbH, WS Kunststoff-Service GmbH, Siemens AG und John Deere GmbH & Co. KG

Programm

Das waren die Top-Themen 2017:

  • Neue Geschäftsmodelle: Von Industrie 4.0 als Unternehmen profitieren
  • Arbeit 4.0: Herausforderungen für Mensch und Führung
  • Produktion: Prozesse im Werk und in der Supply Chain verbessern und beschleunigen
  • Datenmanagement: Smart Data statt Big Data
  • IT-Sicherheit: Daten sicher verwalten und verwenden

Inklusive Verleihung des Industrie 4.0-Award Intelligente Fabrik

Inklusive Werksführungen:

  • Option 1: FÜHRUNG BEI ABB STOTZ-KONTAKT (Gewinner des Industrie 4.0-Awards 2016: „Intelligente Automatisierung“)
  • Option 2: FÜHRUNG BEI SEW Eurodrive (Gewinner des Industrie 4.0-Awards 2016: „Lean & Industrie 4.0“)

Impressionen

Prof. Dr.-Ing. Thomas Bauernhansl Leiter des Instituts für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) der Universität Stuttgart und des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA Universität Stuttgart
Robert Benacka Leiter der ROI IoT Fabs ROI Management Consulting AG
Prof. Dr.-Ing. Werner Bick Generalbevollmächtigter ROI Management Consulting AG
Franz Böhnlein Leiter Fertigungsplanung Standorte Neckarsulm, China / CKD Audi AG
Dr.-Ing. Markus Jostock Leiter Informationstechnologie Arend Prozessautomation GmbH
Rolf Najork Vorsitzender des Vorstands Bosch Rexroth AG
Frank Rieger Sprecher Chaos Computer Club
Dr. Axel Henning Saleck Academic Member Industrial Value Chain Initiative
Hans-Georg Scheibe Mitgründer und Vorstand ROI Management Consulting AG
Prof. Dr.-Ing. Günther Schuh Direktor Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT sowie Forschungsinstitut für Rationalisierung FIR der RWTH Aachen
Jarno Suomela Head of Software Platform Portfolio Landis+Gyr Oy